Hintergrund grau
  • WWK Versicherungen

    Sicher auf der Piste

    Wir geben Tipps, wie Sie Verletzungen vorbeugen.

Skifahren

Endlich rieseln die ersten dicken Schneeflocken aus den Wolken, grüne Berghänge verwandeln sich allmählich in weiße Schneepisten. Viele Wintersportler stehen schon in den Startlöchern. Damit Sie Ihren Winterurlaub in vollen Zügen genießen können und vor allem gesund bleiben, erklären wir, worauf sie vorher achten sollten.

Auf die Vorbereitung kommt es an

Halten Sie Ihren Körper das ganze Jahr über fit und vital!

Mit einer guten Fitness und Ausdauer sind Muskeln und Gelenke bereit für die Pistenabfahrt und verzeihen den einen oder anderen Fahrfehler ohne schmerzhafte Zerrung oder Verletzung.

Gute Ausrüstung

Schutzhelm und Rückenprotektor verringern das Verletzungsrisiko bei Stürzen und sollten daher mit auf die Piste. Die Skibindung unbedingt durch einen Fachmann einstellen lassen, damit sie auch zum eigenen Fahrverhalten passt. Für den Fall der Fälle ist auch eine kleine Notfallapotheke mit Verbandmaterial im Rucksack sinnvoll.

Erst aufwärmen, dann abfahren

Um die Muskulatur auf Betriebstemperatur zu bringen, helfen neben der entsprechenden Kleidung ein paar lockere Übungen: Auf der Stelle hüpfen, hin und her laufen, die Beine abwechselnd durchschwingen und schon kann es auf die Bretter gehen.

Besser essen

Ein Tag auf der Piste zehrt an den Kräften. Daher regelmäßig den Speicher auffüllen: Mineralwasser oder Apfelschorle sind gute Durstlöscher, Müsliriegel die beste Wahl für die Mahlzeit zwischendurch. Suppe oder Pasta-Gerichte am Mittag wärmen auf und geben Energie für den restlichen Tag. Alkohol ist auf der Piste tabu.

Immer die Übersicht behalten

Jeder Wintersportler sollte Rücksicht auf die anderen Ski- und Snowboarder nehmen. Der von hinten kommende Fahrer muss die Fahrspur so wählen, dass er die Fahrer vor ihm nicht gefährdet. Auch beim Überholen genügend Abstand halten! Kreuzen sich zwei Pisten, am besten die Geschwindigkeit drosseln. Generell gilt: Immer nur so schnell fahren, wie es das eigene Können zulässt.

Versicherungstipp für Sie!

Sollte auf der Piste doch etwas passieren, greift Ihnen eine WWK Unfallversicherung unter die Arme. In der Infobox auf der rechten Seite erhalten Sie Informationen zu den WWK Unfallversicherungen, falls Sie sich generell gegen Unfälle absichern möchten.