Hintergrund grau
  • WWK Versicherungen

    Gut vorbereitet und sicher an den Start

    Tipps zur beliebten Trendsportart

Inline Skaten

Inline-Skaten hat sich zur beliebten Trend- und Freizeitsportart entwickelt. Zum einen macht es Spaß, zum anderen haben die Deutsche Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention sowie der Deutsche Sportärztebund diesen Sport unter die Lupe genommen und festgestellt, dass er positiv auf Herz und Kreislauf wirkt und ein prima Ausdauertraining für alle Altersklassen ist. Die Verletzungsgefahr beim Inline-Skaten sollte jedoch nicht unterschätzt werden. Erfahren Sie, was Sie beachten sollten, um sicher auf Rollen ans Ziel zu kommen.

So vermeiden Sie Unfälle beim Inline Skaten

Auf was Sie bei der Materialwahl beachten sollten:

Dabei sind vor allem Haltbarkeit, Stabilität, Material der Bremsblöcke, Verschlüsse und die individuelle Passform wichtig. Kaufen Sie die Schuhe nicht zu groß. Testberichte informieren Sie über die richtige Wahl.

Die Schutzausrüstung

  • Helm
  • Handgelenkschützer
  • Knieschützer
  • Ellenbogenschützer

Achten Sie auf das TÜV-Siegel "Geprüfte Sicherheit", dann sind Sie auf der sicheren Seite.

Die richtige Technik - Übung macht den Meister

Ihrer eigenen und der Sicherheit anderer zuliebe, sollten Sie als Anfänger das Inline-Skaten langsam Schritt für Schritt erlernen. Neben der Fahrtechnik ist es sehr wichtig sicher, schnell und rechtzeitig bremsen zu können. Am besten nehmen Sie einige Unterrichtsstunden. Sportvereine, private Skate-Schulen oder Fachgeschäfte bieten Kurse an.

Im Straßenverkehr gelten Sie als Fußgänger:

Auf Landstraßen ohne Bürgersteig müssen sich Skater immer am linken Rand halten. Um das Unfallrisiko gering zu halten, sollten Sie nicht auf öffentlichen Straßen, sondern nur auf Gehwegen und Fahrbahnen in reinen Wohngebieten fahren. Halten Sie sich auf der rechten Seite und überholen Sie Fußgänger, Radfahrer oder andere Inline-Skater links. Lassen Sie Fußgängern und Radfahrern grundsätzlich den Vorrang.

Versicherungstipp

Wahrscheinlich wissen Sie jetzt, was Sie beim Inline-Skaten beachten müssen. In der Infobox auf der rechten Seite erhalten Sie Informationen zu den WWK Unfallversicherungen, falls Sie sich generell gegen Unfälle absichern möchten.