Hintergrund grau
  • WWK Versicherungen

    Achtung Grillunfall

    Welche Versicherung hilft Ihnen im Schadenfall.

Absicherung im Schadenfall

Laue Sommernächte eignen sich ideal, um eine Grillparty zu veranstalten oder einen romantischen Feuerkorb zu entzünden. Doch Vorsicht, rund 4.000 Unfälle jährlich belegen, dass das Hantieren mit offenem Feuer gefährlich ist. Die meisten Unfälle mit oft lebensgefährlichen Folgen geschehen beim Anzünden der Kohle. Verzichten Sie auf explosive flüssige Anzündhilfen wie Benzin oder Spiritus.

Welche Versicherungen springen ein, wenn was passiert

Welche Versicherung Ihnen hilft

Hausratversicherung:
Im harmlosesten Fall entstehen an Haushaltsgegenständen wie Möbeln, Unterhaltungselektronik oder Heimtextilien Schäden durch ein außer Kontrolle geratenes Grillfeuer. Dies zahlt die eigene Hausratversicherung. Sie entschädigt sogar im Rahmen der Außenversicherungsklausel, wenn außerhalb des eigenen Grundstücks z. B. am Badesee gegrillt wird.

Privathaftpflichtversicherung:
Verletzen Sie durch Unvorsichtigkeit am Grill das Eigentum oder die Gesundheit anderer, sind Sie mit der Privathaftpflichtversicherung auf der richtigen Seite. Sie deckt alle Schadenersatzansprüche im privaten Umfeld ab.

Unfallversicherung:
Werden Sie beim Brandunfall selbst verletzt, schützt die private Unfallversicherung. Sie können eine Einmalleistung vereinbaren oder eine lebenslange Unfallrente um Einkommensbußen aufzufangen.

Versicherungstipp für Sie!

Eine Privathaftpflichtversicherung ist für jeden Menschen eine der absolut wichtigsten Versicherungen. In der Infobox auf der rechen Seite finden Sie weitere Informationen zu dieser Versicherung.