Hintergrund grau
  • WWK Versicherungen

    Den Stromfressern auf der Spur

    So setzten Sie Ihren Haushalt auf Sparflamme

Stromfresser Haushalt

Steigende Energiekosten reißen in viele Haushaltsbudgets ein ordentliches Loch. Dabei können Sie im Haushalt ganz einfach 30 - 50 % Strom- und Wasserkosten einsparen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Stromfresser auf Diät setzen können!

Überprüfen Sie Ihre Haushaltsgeräte

Nehmen Sie Ihre Haushaltsgeräte unter die Lupe:

Vor allem ältere Geräte verbrauchen viel Strom. Achten Sie beim Neukauf von Elektrogeräten wie Kühl- oder Gefrierschrank und Geschirrspüler auf die Energieeffizienzklasse. Diese sollte mindestens A sein, besser noch A+ oder A++. Bei Waschmaschinen ist A die höchst mögliche offizielle Einstufung.

Stromsparen in der Küche

So sparen Sie Strom in der Küche:

  • Der Elektroherd ist ein Großverbraucher im Haushalt. Der Jahresstromverbrauch liegt bei ca. 70 Euro! Günstiger ist ein Gasherd. Der ist zwar teurer in der Anschaffung, spart aber die Mehrkosten durch effizientere Energieausnutzung und den preiswerteren Energieträger Gas.
  • Lang kochende Gerichte im Schnellkochtopf zubereiten, spart bis zu 50 % Energie.
  • Jeder Zentimeter, den der Topf kleiner als die Herdplatte ist, führt zu 20 - 30 % Mehrverbrauch.
  • Kochen Sie mit geschlossenem Topfdeckel. Ein gekippter Deckel bedeutet doppelte Energiemenge, ohne Deckel sogar die 3fache.
  • Nutzen Sie die Nachwärme. Schalten Sie das Gerät ungefähr 5 - 10 Minuten vor Ende der Koch-, Back- und Bratzeit aus.
  • Tauen Sie den Kühlschrank regelmäßig ab und stellen Sie ihn nicht zu kalt ein. 7°C reichen aus. Schalten Sie Ihn im Urlaub eventuell aus.
  • Stellen Sie den Kühlschrank nicht direkt neben Geräte, die Wärme abgeben wie Herd oder Geschirrspüler.
  • Nutzen Sie beim Geschirrspüler bei geringer Temperatur und Spülzeit das Volumen voll aus.

Stromsparen beim Waschen

So sparen Sie Strom beim Waschen

  • Waschen Sie mit möglichst niedrigen Temperaturen und Waschdauer. Die Trommel sollte immer voll sein.
  • Ein Waschgang mit 65 statt 95°C spart etwa 30 % Strom. Ein Verzicht auf die Vorwäsche spart weitere 20 - 30 %.
  • Teuer ist das elektrische Wäschetrocknen. Die jährlichen Stromkosten liegen bei rund 50 Euro pro Familie. Die größten Einsparmöglichkeiten hier liegen in der Schleuderleistung der Waschmaschine.

Heimlicher Stromfresser Standby-Betrieb

Energieverbrauch im Standby-Modus:

Standby bei Fernseher, DVD-Recorder, Mikrowelle, Computer, Monitor oder Stereoanlage kostet jeden deutschen Haushalt jährlich 50 bis 100 Euro und machen 5 % des deutschen Stromverbrauchs aus. Schalten Sie die Geräte direkt und nicht über die Fernbedienung aus!

Versicherungstipp:

Wenn Sie diese Tipps beherzigt haben, werden Sie sich auch bestimmt nicht mehr aussperren. Aber denken Sie auch daran, den Hausrat Ihrer Wohnung abzusichern - mehr hierzu erfahren Sie über die Infobox auf der rechten Seite!