Hintergrund grau
  • WWK Versicherungen

    Prima Klima durch Zimmerpflanzen

    Zimmerpflanzen sind gut für das Gehirn.

Raumluft Zimmerpflanzen

Wir atmen Sauerstoff ein und wandeln einen Teil davon in Kohlendioxid um, das wir ausatmen. Je mehr davon in der Luft ist, desto schlapper und müder fühlen wir uns. Die Konzentration geht verloren. Zimmerpflanzen wandeln Kohlendioxid in Sauerstoff um. So sorgen sie nicht nur für eine bessere Stimmung und höhere Luftfeuchtigkeit im Büro, sondern filtern auch Schadstoffe aus der Luft .

Prima Klima durch Zimmerpflanzen

So wirkt die "grüne Leber" im Büro:

Je mehr Blattoberfläche eine Pflanze hat, desto effektiver kann sie Kohlendioxid entsorgen. Dabei kommt es nicht auf die Blattgröße an, sondern auf die Blattfläche aller Blätter zusammen. Mit Pflanzen alleine lässt sich stark belastete Raumluft zwar nicht in "gesunde" Luft verwandeln, dazu wäre ein ganzer Dschungel erforderlich, sie senken aber die Schadstoffe in der Raumluft messbar.

Pflanzen erhöhen die Luftfeuchtigkeit. 50-60 % Luftfeuchtigkeit empfinden die meisten Menschen als angenehm. Doch im Winter, bei Heizungsluft, liegt die Luftfeuchtigkeit in Räumen oft nur bei 30% oder darunter. Ausgetrocknete Mund- und Nasenschleimhäute sowie ein unangenehmes Spannungsgefühl der Haut sind die Folge. Dies reizt die Schleimhäute und macht sie anfällig für Viren, Allergene und Chemikalien, die sich in der Luft befinden. Viele Pflanzen sind optimale Luftbefeuchter. Sie sorgen dafür, dass sich die Bewohner auch bei trockener Hitze wohl fühlen.

Welche Pflanzen filtern welche Schadstoffe aus der Raumluft:

  • Formaldehyd: Echte Aloe, Grünlilie, Birkenfeige, Strahlenaralie, Efeutute
  • Benzol: Efeu, Einblatt, Drachenbaum, Bogenhanf, Efeutute
  • Nikotin: Birkenfeige, Grünlilie, Efeutute
  • Ammoniak: Steckenpalme, Flamingoblume, Chrysantheme
  • Schadstoffe: Orchidee, Gerbera, Efeu, Areca- oder Betelpalme
  • Kohlendioxid: Grünlilie, Efeutute, Yuccapalme, Banane, grünblättriger Wein
  • Erhöhung Luftfeuchtigkeit: Grünpflanzen mit hohem Wasserbedarf wie Nestfarn, Banane, Zimmerlinde, Zyperngras

Versicherungstipp

Überprüfen Sie Ihren Versicherungsschutz zum Thema Haus und Wohnen. Mehr Informationen dazu finden Sie in der Infobox auf der rechten Seite.