Hintergrund grau
  • WWK Versicherungen

    Umzug

    Umzug in Ihr neues Zuhause

Umzug

Einen Umzug zu organisieren ist nicht einfach. Ein Umzug erfordert Geschick in der Planung und in der Ausführung. Das kann nicht nur bares Geld sparen, sondern auch die Nerven schonen. Besonders nützlich ist eine Checkliste, mit der Sie Ihren Umzug einfach und bequem planen können.

Klärung einiger Dinge im Vorfeld

Hier ein paar Dinge die schon im Vorfeld geklärt sein sollten:

  • Haben Sie Ihren alten Mietvertrag gekündigt?
  • Sind ausstehende Renovierungsarbeiten mit dem Vermieter abgesprochen?
  • Wurden Ihre Nachbarn am alten bzw. neuen Wohnort über den Aus- bzw. Einzug informiert?
  • Sind Ihre Kinder in der Schule oder dem Kindergarten ab- bzw. angemeldet?

Drei Wochen vor dem Umzug

Dies sollten Sie drei Wochen vor dem Umzug beachten:

  • Legen Sie das Datum für den Umzugstermin genau fest und entscheiden Sie, ob Sie in Eigenregie oder mit einem Umzugsunternehmen umziehen.
  • Wählen und beauftragen Sie das Umzugsunternehmen bzw. informieren Sie Ihre Helfer. Möbelträger gibts preiswert über die studentische Arbeitsvermittlung der Universitäten.
  • Mieten Sie einen ausreichend großen Transporter. Achten Sie auf dessen Versicherungsschutz (am besten Vollkasko). Bei einem Führerschein Klasse 3 können Sie einen Transporter bis 7,5 Tonnen fahren.
  • Beantragen Sie Umzugsurlaub bei Ihrem Arbeitgeber. Dafür gibt es oft 1-2 Tage Sonderurlaub.
  • Vereinbaren Sie Termine zur Übergabe beider Wohnungen. Fertigen Sie dabei ein Übergabeprotokoll an. Halten Sie eine eventuelle Übernahme von Einrichtungsgegenständen z. B. Küche mit Vor- bzw. Nachmieter fest.
  • Überprüfen Sie bei dieser Gelegenheit, ob die Versicherungssumme Ihrer Hausratversicherung noch aktuell ist.
  • Besorgen Sie Umzugskartons und Packmaterial, ggf. auch Sackkarre, Tragegurte, Packdecken und Arbeitshandschuhe.
  • Bestellen Sie einen neuen Telefonanschluss und kündigen Sie den alten. Denken Sie dabei auch an Ihren Internet-Anschluss.
  • Beantragen Sie bei der Post den Nachsendeservice.

Zwei Wochen vor dem Umzug

Dies sollten Sie zwei Wochen vor dem Umzug beachten:

  • Organisieren Sie die Betreuung für Ihre Kinder und Haustiere am Umzugstag.
  • Beginnen Sie mit den Renovierungsarbeiten und beauftragen Sie rechtzeitig dafür notwendige Handwerker.
  • Beantragen Sie Genehmigungen zum Reservieren von Parkplätzen für Umzugsfahrzeuge für Ihre jetzige und die neue Wohnung.
  • Geben Sie Ihre neue Adresse bekannt: bei Versicherungen, Banken, GEZ, Zeitungen, Zeitschriften, Arbeits- und Geschäftspartnern, Vereine, Mitgliedschaften, Ärzte, Rechtsanwälte, Steuerberater usw.

Eine Woche vor dem Umzug

Dies sollten Sie eine Woche vor dem Umzug beachten:

  • Packen und beschriften Sie Ihre Umzugskartons: Was ist drin und in welchen Raum soll die Kiste? Damit die Kisten nicht zu schwer werden, mischen Sie z. B. Bücher mit Kleidung. Glas und Porzellan in Zeitungspapier einwickeln.
  • Erstellen Sie einen Einrichtungsplan für die neue Wohnung, damit die Umzugshelfer wissen, wo sie was abstellen sollen.
  • Lesen Sie bei der Wohnungsübergabe Strom-, Gas- und Wasserzähler ab.

Versicherungstipp

Weitere Informationen zu den Versicherungen der WWK finden Sie auf der rechten Seite in der Infobox.