Hintergrund grau
  • WWK Versicherungen

    Sicher ans Ziel kommen

    Achtung Anschnallen und Sicherheitshinweise beachten!

Sicher unterwegs mit dem Auto

Achten Sie auch beim Autofahren stets auf die Sicherheit im Auto. Hier erfahren Sie, welche Konzentrationskiller Sie vermeiden sollten, was es bei der Sicherheit im Auto zu beachten gilt, wie Sie Tiere richtig im Auto unterbringen und wie Sie im Fall der Fälle richtig Starthilfe geben können.

Konzentrationskiller

Diese Konzentrationskiller sollten Sie bei Autofahrten vermeiden:

  • Alkohol, Drogen und Medikamente vermindern das Sehvermögen und reduzieren die Reaktions- und Konzentrationsfähigkeit. Beachten Sie bei Medikamenten stets den Beipackzettel.
  • Vermeiden Sie hohe Innentemperaturen, 35 Grad Celsius im Fahrzeug haben die gleiche Wirkung wie 0,5 Promille Alkohol.
  • Krankheit und Übermüdung sind schlechte Wegbegleiter. Lassen Sie Ihr Auto lieber stehen.
  • Legen Sie bei langen Fahrten genügend Pausen mit Frischluftzufuhr ein.
  • Rauchen, Essen und Trinken beeinträchtigen Ihre Aufmerksamkeit. Machen Sie öfter Pausen!
  • Verwenden Sie zum Telefonieren eine Freisprecheinrichtung oder halten Sie an, wenn Sie Ihr Handy benutzen.
  • Extrem laute Musik benebelt die Sinne. Zudem überhören Sie die Signaltöne von Rettungswagen.
  • Tobende Kinder und unruhige Haustiere rauben Ihnen beim Autofahren die Ruhe. Die Kleinen gehören angeschnallt in einen Kindersitz, Haustiere in spezielle Beförderungsboxen.

Sicherheitsgurt

Der Sicherheitsgurt ist der "Lebensretter Nr. 1" bei Verkehrsunfällen!

  • Auch auf kurzen Strecken immer den Sicherheitsgurt anzulegen!
  • Alle Mitfahrer, auch die Hintensitzenden müssen angeschnallt sein!
  • Kinder dürfen erst ab 12 Jahren (bzw. 1, 50 m Körpergröße) mit dem "normalen" Gurt allein gesichert werden. Ansonsten müssen altersgerechte Sicherheitssysteme genutzt werden.
  • Der Gurt sollte immer straff angezogen werden! Das Gurtband sollte möglichst in der Mitte zwischen Schulter und Hals verlaufen.
  • Auch Schwangere sollten sich mit dem Sicherheitsgurt schützen! Hier sollte der Beckengurt so tief wie möglich über die Beckenknochen verlaufen.
  • Nur die Kombination Airbag und Sicherheitsgurt schützt bei einem Unfall optimal. Der Airbag ersetzt den Sicherheitsgurt nicht!

Hunde sicher im Auto

Bitte beachten Sie für das Mitführen von Tieren folgende Punkte:

Sichern Sie Ihr Tier immer, wenn es im Auto mitfährt. Dadurch vermeiden Sie Unfälle, die entstehen, indem das frei bewegliche Tier den Fahrer stört. Auch schalten Sie das Verletzungsrisiko für weitere Insassen durch den Aufprall des Tieres aus und Sie schützen damit auch Ihr Tier.

Sicherungssysteme für Tiere im Auto:

  • Die Schutzdecke für den Transport auf der Rücksitzbank. Meist wird sie an den vorderen Kopfstützen fixiert. Die Decke schützt aber eher vor Schmutz als Tier und Fahrzeuginsassen.
  • Hundesicherheitsgurte sind Geschirre, die über Kopf und Brustkorb des Tieres gestülpt und entweder am Sicherheitsgurt oder an den Isofix-Haken befestigt werden. Sie bringen Sicherheit für die Insassen aber nicht immer für das Tier.
  • Trenngitter für den Fahrzeuginnenraum bestehen aus einem Geflecht flexibler Gurtbänder, die unmittelbar hinter den Fahrersitzen verankert werden. Das Tier sitzt frei beweglich auf der Rücksitzbank. Die Insassen sind gut geschützt, das Verletzungsrisiko für das Tier gering.
  • Der Tiersicherheitssitz "Doggy Safe" ist ein Tiersicherheitssitz in der Bauweise eines Koffers, der mit dem Sicherheitsgurt oder Isofix-Haken befestigt wird. Falls sich Ihr Vierbeiner daran gewöhnen lässt, ist eine gute Sicherheit für Tier und Insassen garantiert.
  • Transportboxen gibt es unterschiedlich groß aus Metall oder Kunststoff. Sie bieten gute Sicherheit für das Tier, wenn eine Sicherung durch vordere Abstützung gegeben ist. Große Boxen müssen Sie zusätzlich mit einem Sicherheitsgurt sichern.

Versicherungstipp

Sie haben jetzt viel über die Sicheheit im Auto gelernt - aber sind Sie auch mit der richtigen Autoversicherung unterwegs? Informationen über die WWK Autoversicherungen erhalten Sie in der Infobox auf der rechten Seite!